Lufttrennanlage Ilanz

von 1969 – 2005 wurde hochreiner Sauerstoff und Stickstoff hergestellt.

about-1about-2

Die Lufttrennanlage, oder im Volksmund „Sauerstofffabrik“ genannt, ist ein technisches, sowie mechanisches Bijou. Geplant waren einst mehrere solcher Anlagen, eine davon die in Ilanz. Hochreiner Sauerstoff und Stickstoff wurden produziert und an die Sanitästtruppe abgegeben, vornehmlich für das Militärspital Disentis. Dies hatte den Zweck, die Versorgungsautonomie unabhängig von Lieferanten zu gewährleisten. In den Jahren 1967 – 68 wurde die Fabrik gebaut. 1969 wurde erstmals richtig produziert, dies ging bis 2005.

An die Generelstabsabteilung

„Der Bau von Sauerstoffgewinnungsanlagen ist mit
Bundesbeschluss vom 18. März 1959 bewilligt worden.
Gestützt auf unseren Antrag vom 13. November 1963 hat uns der
Bundesrat mit Beschluss vom 29. November 1963 ermächtigt, anstelle
der 3 unterirdischen Sauerstoffgewinnungsanlagen Giswil,
Schlatti und Grübli im Rahmen der, unter dem Objektkredit
No 59-736 zur Verfügung stehenden Mittel im Betrage von
Fr. 7’270’879.— nachvermerkte Anlagen auszuführen.“

(Quelle: Bundesarchiv)

Besichtigen

Kompressor

3 Stuffen, 673 m3/h

Molekularsieb

2 x 400 Liter

Enspannungsmaschine

– 140 Grad Celsius

Generator

400 PS / 6 Zylinder

lufttrennanlage-logo